FreiSpielRaum – ein Ort voller Geschichten und bunter Bilder!

FreiSpielRaum

Ich möchte in ein paar Worten den FreiSpielRaum vorstellen.

„Be creative“ ist der Leitsatz, welcher diesen fantasiereichen Ort prägt – der positive Einfluss auf die Entfaltung des eigenen, individuellen schöpferischen Potenzials.

Das Leitmotiv: Die eigene individuelle Spur finden und hinterlassen.

Hier kommen kreatives Schreiben und gestalterische Methoden zur Anwendung, welche dabei unterstützen neue Geschichten zu erfinden und auf eine spannende Art zu erzählen. Das Ziel ist in kreativen Prozessen außergewöhnliche Geschichten zu kreieren, kreativ auszugestalten und bildreich zu präsentieren.

Hier werden neue Wege des Storytellings eingeschlagen, alte Denkmuster umstrukturiert und neue Gedankengänge geöffnet, welche eine eigene persönliche Note tragen. Der FreiSpielraum räumt die Möglichkeit ein, der Fantasie freien Lauf zu lassen.

Hier geht es um:

  • Unterhaltung (vielfältige Literatur für Groß und Klein)
  • Inspiration (Geschichten lebendig werden lassen)
  • Anregungen (kreative Methoden zum Geschichten präsentieren)
  • Ideenfindung (Geschichten auf verschiedene Arten und Weisen erzählen)

Kreativität ist Intelligenz, die Spaß hat.

Albert Einstein

Im FreiSpielRaum kann jede*r ungeniert kreative, ungeniert ambitionierte und ungeniert motivierte Literatur finden!

Ein unkonventioneller Ort, für all diejenigen, welche nach neuen Geschichten und Erzählweisen suchen. Ein Ort an fantastischen und inspirierenden Ideen, um das eigene Repertoire zu erweitern.

Kunstvolle Bilder helfen dabei Geschichten lebendig werden zu lassen – Kreativität wird nicht nur von Künstlern gelebt. Mit Begeisterung und Hingabe kann Großartiges entstehen. Kreatives Tun kann auf vielfältige Art und Weise praktiziert werden und es braucht einfach nur ein wenig Mut, um die eigene Kreativität zu entdecken.

Im FreiSpielRaum kann Inspiration und Animation gefunden werden:

Erzählkreis
Geschichten erzählen

Bodenbilder legen
Bild-Geschichten gestalten

spielen
konventionelle Denkmuster aufbrechen und eigene, originelle Geschichten im KleineWeltSpiel darstellen

malen – zeichnen – kleben
seine eigene künstlerische Handschrift entwickeln

Erzählkreise sollen dabei helfen kreative Prozesse in Gang zu setzen. Eingesetzte archetypische Motive (wie z.B. der alte Mann, der Wichtel, der Teufel, die Hexe, der Zauberer, …) und Symbole (z.B. das Wasser, der Wind, … usw.) können die Tür zu einer fantastischen Welt eröffnen, in welcher individuelle Ressourcen versteckt sind. Die freigemachte Energie kann in schöpferische Kraft umgewandelt werden, z.B. Geschichten schreiben, Gedichte verfassen, Bilder zeichnen und malen, … u.v.m.

Knete, Salzteig oder Ton – sich eine Geschichte zurechtlegen: Knetmaterial hat als Werkstoff eine regenerierende und ausgleichende Wirkung auf den Menschen. Arbeiten mit Knetmaterial – kneten, drücken, rollen – fokussiert, zentriert und erdet.

Ziel: dreidimensionale Figuren, Formen, Bilder entstehen lassen – mit den eigenen Händen arbeiten, das Material be-greifen (haptische Wahrnehmung), Stärke und gute Gefühle wecken, Spaß am Tun erleben, sich erden und entspannen

KleinesWeltSpiel als kreative Methode des bildhaften Geschichten-Erzählens:

MINIATURWELTEN FANTASIEVOLL GESTALTEN :

Im Spiel erschaffen sich die Kinder eine eigene Welt. Das Kleine-Welt-Spiele ist eine Art des Rollenspiels. Dabei kann die Fantasie grenzenlos sein. Es werden Miniaturwelten aus verschiedenen Materialien (Tücher, Spielfiguren, Bausteine, Kartons, Bänder, Wolle, Watte, usw.) aufgebaut und im Anschluss wird eine Geschichte dazu erzählt.

Im Ein-Klang mit der Spielwelt (Die Geschichte wird im Video in einer kleinen Miniaturwelt nachgespielt und mit Instrumenten begleitet)

Ziel: fantasievolle Präsentation einer Geschichte, Freude am Gestalten, sorgsamer und geduldiger Umgang mit der kleinen Miniaturwelt (Feinmotorik), die eigene Gefühlsansprechbarkeit stärken, Sprachkompetenz erweitern; gefordert sein (Konzentration und Ausdauer), Interaktion mit anderen fördern (Sozialkompetenz); Musik und Bewegung (musikalische Früherziehung)

Kreatives Schreiben: Freies Schreiben mit der Hand als Ritual. Dabei soll das Schreiben als eine Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung dienen. In angenehmer Atmosphäre durch die Gedanken spazieren gehen und alles aufschreiben, was einem in den Sinn kommt und gerade beschäftigt.

Die Wirkung kann vielfältig sein: Reduzierung von negativen Emotionen, Stressminderung, Perspektivenveränderung, Problemlösung; Entfaltung des eigenen Ideenreichtums

Schreibmaterial: Bleistift, bunte Stifte, Kugelschreiber; kleine A5-Hefte (liniert oder glatt) – es kann auch darin gezeichnet werden!

Es können Geschichten, Erzählungen, Briefe oder Gedichte dabei entstehen. Das Heft gehört dem Benützer und kann auch außerhalb des Mal- und Gestaltungsraum weitergeführt werden.

Ziel: Im freien, kreativen Schreiben die Selbstwahrnehmung verstärken und Selbstfürsorge betreiben

Mehr Ideen sind hier zu finden: Buchsalon (ein Ort, um auf vielfältige Literatur zu stoßen – noch im Aufbau!)